Tina ist falsch angezogen

Mit so einem kurzen Mini-Kleid, hauteng und leuchtend rot bleibt Tanja bei Ihren Kollegen in Erinnerung. Nur leider will sie das nicht in diesem Zusammenhang. In Ihrem Kleid erinnert sie eher an den Straßenstrich als an eine ernstzunehmende junge Kollegin, die sich in ihrem Arbeitsumfeld etablieren will. Sie macht auch einen guten Job, aber ihre Outfits sind nicht für eine Anwaltskanzlei geeignet. Als junge Anwältin geht das einfach nicht, denn hier herrschen andere Regeln als in einem Startup oder in anderen Branchen. Komisch, denn ihrem Freund gefallen ihre Outfits - den fragt sie ja in der Früh immer, wenn sie sich fertig macht. Die anderen Mädels auf Instagram sind doch genauso gestylt … Komisch, dass sie jetzt von einer älteren Kollegin zur Seite genommen und gebeten wird, dass sie sich etwas dezenter kleiden möge. Sie schämt sich und würde am liebsten wegrennen. Wieso hat ihr das niemand gesagt, sondern sie mehrere Wochen so zur Arbeit kommen lassen? Aber Tina wüsste auch nicht, wen sie hätte fragen können. Ihre Eltern sind keine Akademiker und im Freundeskreis war das nie ein Thema. Tina weiß nicht, wie sie aus der Situation wieder herauskommen soll und ist verzweifelt.