Erinnern Sie sich noch an Ihren Berufsstart? Morgen starten wieder tausende junger Menschen in ihre Berufsausbildung. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt und eine Mischung aus Hoffnung, Vorfreude und Unsicherheit betritt die Arbeitswelt. Die meisten angehenden Auszubildenden werden heute Nacht unruhig schlafen und voller Aufregung morgen überpünktlich zu ihrem ersten Arbeitstag erscheinen. Endlich ist die Schule vorbei und man kann ins Arbeitsleben starten - mit was für einer Energie man da...
Sie sind nun nicht mehr einfach nur angestellt in Ihrem Unternehmen, sondern gehören zum Kreis der Führungskräfte. Selbst wenn sich Ihr Unternehmen flache Hierarchien verordnet hat und der Umgang über Hierarchie-Grenzen sehr locker ist: Es macht einen Unterschied in der Rollen-Erwartung, ob Sie zu „den Chefs“ gehören oder einfach Mitarbeiter sind. Mit der Rolle einer Führungskraft sind unterschiedliche Erwartungen verknüpft. Sie selbst haben ja an Ihre Führungskraft auch...
Wer nicht weiß, in welche Richtung er laufen soll, läuft planlos umher und wird niemals ankommen. Daher gehört neben einer Standortbestimmung (Was kann ich? Wer bin ich? Was will ich?) auch eine regelmäßige Zielbestimmung zu einem erfolgreichen Berufsleben. Hierfür gibt es zahlreiche Tools und Methoden, wie man seine Ziele am besten definiert und für sich selbst herausfindet, was man erreichen will. Dabei ist es empfehlenswert, sich auf wenige Ziele zu fokussieren und sich nicht zu...
Die Vorbereitung geht schon Tage vorher los. Sind die Kleidungsstücke gewaschen, die man anziehen möchte? Passt der Anzug noch? Muss man nochmal shoppen gehen? Am Abend vorher empfiehlt es sich möglichst nicht zu spät ins Bett zu gehen, damit man fit und ausgeschlafen ist. Erfahrungsgemäß ist man zwar trotzdem viel zu aufgeregt, um entspannt einzuschlafen, aber man sollte es zumindest versuchen. Über die Bedeutung von ausreichend Schlaf werden wir später noch mehr erfahren. Dann...
Als Berufseinsteiger hat man seinen Abschluss in der Tasche und will in seinem ersten echten Job Gas geben. Allerdings tappen viele Berufseinsteiger in die gleichen Fettnäpfchen: Viele denken, dass sie alles alleine können und nehmen keine Hilfe an oder fragen gar nicht erst nach Hilfe. Außerdem kommt es häufig vor, dass Berufseinsteiger vor lauter Überheblichkeit und Selbstüberschätzung nicht nur bei den Kollegen anecken, sondern auch Fehler machen. Wenn Sie sich dann auch noch...
Gehaltsvorstellung? Womöglich bekommen Sie im Vorstellungsgespräch die Frage gestellt, wie hoch Ihr letztes Gehalt war. Bei dieser Frage geht es natürlich nicht in erster Linie um das vergangene Gehalt, sondern um das künftige. Daher ist es sehr wichtig, dass man im Vorfeld des Gesprächs eine Recherche des Marktes durchgeführt hat. Zu einer guten Vorbereitung gehört es, dass man weiß, welches Einkommen in der Branche an dem Standort in dem Karrierelevel für diese Position...
Klug ist es, bereits im Gespräch einen Anker zu setzen und sich mit den Gesprächspartnern auf die Zeit nach dem Gespräch zu verständigen. „Wann höre ich von Ihnen? Wie geht es weiter? Bei wem kann ich Rückfragen stellen?“ Sollten Sie bis zu dem vereinbarten Zeitpunkt nichts gehört haben, sollten Sie noch 2–3 Tage vergehen lassen und dann selbst aktiv werden. Manche Kandidaten schicken am Tag direkt nach dem Gespräch eine Mail und bedanken sich für das freundliche...
Gehört zu jedem Vorstellungsgespräch und ist das wichtigste Element. Die Selbstpräsentation sollte mindestens 3 aber nicht länger als 7 Minuten dauern. Es ist hilfreich, wenn man sich für seine Präsentation ein Drehbuch geschrieben hat. Dadurch hat man eine Struktur, an der man sich gedanklich entlang hangeln kann. Am besten man beginnt mit seinen persönlichen Daten, d. h. man stellt dar, wer sich da gerade vorstellt. Als nächstes sollte man auf seinen Lebenslauf eingehen und...
In Zeiten von New Work vielleicht ein etwas altmodisches Wort und angesichts einer zunehmenden Flexibilisierung der Arbeit ein etwas aus der Mode gekommener Ansatz. Gemeint ist damit, dass Arbeit auch Grenzen braucht. Während es für unsere Großeltern ganz klar war, dass zu einer bestimmten Uhrzeit die Arbeit ruht und man in seinen wohlverdienten Feierabend geht, erleben wir heute eine zunehmende Entgrenzung dieser starren zeitlichen Begrenzung. Der Vorteil davon ist für Arbeitgeber und...
Wie läuft das bei Ihnen in der Arbeit? Duzen Sie sich untereinander oder ist das „Sie“ an der Tagesordnung? Besonders wenn man neu in einem Arbeitsumfeld ist, sollte man auf ein paar Dinge achten. Grundsätzlich gibt es hinsichtlich der Anrede regionale Unterschiede, d. h. in den USA und den skandinavischen Ländern ist das „Du“ in der Arbeitswelt weit verbreitet. Aber auch die Unterschiede in den jeweiligen Branchen sollte man beachten: Während in Startups ein „Sie“ selten zu...

Mehr anzeigen