Artikel mit dem Tag "Mitarbeiterführung"



Am einfachsten ist es, dem anderen zu sagen, dass er ein Idiot ist und alles falsch gemacht hat – aber das wäre schlecht für die weitere Zusammenarbeit. Daher sollte man lernen, konstruktiv Kritik zu äußern. Das richtige Timing ist dabei genauso entscheidend wie die innere Grundeinstellung dem anderen gegenüber. Es geht nicht darum, den anderen fertigzumachen und auch nicht um eine grundsätzliche Abrechnung. Vielmehr ist Kritik die Rückmeldung, wie man das Verhalten eines anderen...
Wenn man als Chef denkt, dass man seine Mitarbeiter ausschließlich mit Geld motivieren kann, liegt man falsch! Denn zahlreiche Studien haben herausgefunden, dass mehr Geld sogar negative Effekte auf die Motivation haben kann. Ferner gibt es den Korrumpierungseffekt, wonach eine Belohnung durch Geld die innere Motivation zerstört und man sogar weniger motiviert weiterarbeitet. In Bezug auf Gehaltserhöhungen hat eine Studie gezeigt, dass regelmäßige Erhöhungen auch in kleinem Umfang...
Sowohl beim Feedback-Geben als auch beim -Nehmen gibt es ein paar Dinge, auf die man achten sollte: Will man seinem Kollegen, Chef oder Mitarbeiter Feedback geben, dann sollte man das zeitnah tun. Denn jemandem etwas rückmelden, das bereits vor Wochen passiert ist, bringt nichts. Außerdem gehört es zu den Regeln des Feedback, dass man seinem Gegenüber persönlich sagt, wie man eine Situation erlebt hat. Auf keinen Fall per Mail oder WhatsApp – immer im persönlichen Gespräch! Bei...
Im Idealfall ist es tatsächlich ein Dialog, den Sie mit Ihrem Mitarbeiter führen und kein Monolog mit diktierten Zielen. Als Mitarbeiter möchte man gerne mit einbezogen werden, und diesen Freiraum sollten Sie Ihren Mitarbeitern auch gewähren: Lassen Sie sie einige Ziele selbst definieren. Das bedeutet noch nicht, dass diese auch so fixiert werden, aber der Mitarbeiter soll sich ja seine eigenen Gedanken machen, was er/sie erreichen will im nächsten Jahr. Bei der Formulierung von...